Amnesty International Jugendgruppe München

Impressum | Login

Jugendgruppe München

Was ist auf dem Bild zu sehen?

11.08.2017

Internationaler Tag der Jugend

Kinder sind unsere Zukunft. Dieser Satz fällt des Öfteren, insbesondere bei Politikern. Doch oft hat man das Gefühl, dass die Politik zu wenig Aufmerksamkeit auf die Belange von Kindern und Jugendlichen setzt. Weltweit leben 1,2 Milliarden Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren, 8,6 Millionen davon in Deutschland. Diesen Menschen ist der jährlich am 12.August stattfindende Internationale Tag der Jugend (auch Weltjugendtag genannt) gewidmet. Dieser Aktionstag wurde 1985 von den Vereinten Nationen ausgerufen. Er soll vor allem auf die Lage von Kindern und Jugendlichen weltweit aufmerksam machen, aber auch an die Bedeutung der Jugend als Lebensabschnitt erinnern, denn diese Phase ist meist die ereignisreiche Zeit im Leben eines jungen Menschen. Die meisten schließen ihre Schulzeit ab, verabschieden sich von ihrem Elternhaus und fangen an zu studieren oder eine Ausbildung zu absolvieren und bauen sich somit ihre eigene Zukunft auf.

Gerade aufgrund der vielen in diese Zeit fallenden Herausforderungen ist es für die UNO sowie für die heutige Politik relevant jährlich an diesem Aktionstag festzuhalten. So fand beispielsweise der Internationale Tag der Jugend 2016 unter dem Motto: „Der Weg bis 2030: Armut besiegen, nachhaltige Produktion und Konsum erreichen“ statt. So wollte die UNESCO Jugendliche weltweit animieren, ihre Ideen und ihr Engagement in die Entwicklung einer nachhaltigen Lebensweise einzubringen, sie vorzustellen und ihnen sogar die Möglichkeit geben, erste Ideen aktiv umzusetzen. Denn viele Themen die man aktuell in den Nachrichten findet, betreffen Kinder und Jugendliche, jedoch entscheiden meistens die Erwachsenen durch Wahlen darüber (zum Beispiel: G8 oder G9 als Schulsystem in den deutschen Bundesländern) und diejenigen die es aktiv betrifft kommen kaum zu Wort. Im Gesamten hat der Tag also das Ziel mehr Jugendliche für das was in ihrer Umfeld passiert zu sensibilisieren und die Entscheidungen der Politiker aktiv zu hinterfragen. Wenn auch du dich engagieren willst und aktiv etwas unternehmen willst, laden wir dich gerne zu einem unserer Gruppentreffen ein. Den aktuellen Termin findest du unter Terminen.

Wenn du wissen willst welche Bedeutung dieser Tag noch für einzelne Länder hat, findest du Informationen unter: http://www.kalender-uhrzeit.de/feiertage/tag-der-jugend

Weiterlesen...

gaymarriage

11.07.2017

Ein Statement zur "Ehe für alle"

Die Debatte um die gleichgeschlechtliche Ehe in Deutschland, besser bekannt als „Ehe für alle“, fand nun ein erfreuliches Ende: künftig dürfen homosexuelle Paare auch in Deutschland heiraten und erhalten die gleichen Rechte und Pflichten wie heterosexuelle Paare. Zuvor konnten gleichgeschlechtliche Paare lediglich eine geschlossene Lebenspartnerschaft eintragen lassen. Warum diese Gesetzesänderung eine wichtige Errungenschaft für die LGBTI*-Community ist und welche Bedeutung dies für die Betroffenen hat wird im Folgenden erklärt:

Weiterlesen...

mash1

27.06.2017

Munich Mash 2017

Unsere Gruppe durfte einen Stand auf dem Munich Mash, einem Sportfestival, betreiben. Vom 23.06 bis zum 25.06 konntet ihr uns dort besuchen und Petition unterschreiben. Natürlich konnte man sich auch über unsere Arbeit bei Amnesty International informieren. Für die sportlichen hatten wir eine kleine Mitmach-Aktion vorbereitet: Diktatoren-Dosenwerfen. Ausgestattet mit kleinen Giveaways und Infomaterial haben wir auf insgesamt vier Petitionen aufmerksam gemacht.

Weiterlesen...

todesstrafe2

26.06.2017

Mahnwache gegen die Todesstrafe in den USA

Auch im Juni, bei Sonnenschein, setzen wir uns immer wieder gerne für die Menschenrechte ein. Bei unserer monatlichen Mahnwache gegen die Todesstrafe in den Vereinigten Staaten von Amerika haben wir diesmal zwar kein Rollenspiel wie bei den vergangenen Mahnwache inszeniert, dafür aber umso fleißiger Unterschriften gesammelt! Insgesamt kamen wir auf ungefähr 100 Unterschriften innerhalb einer Stunde.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

09.06.2017

Welttag gegen Kinderarbeit am 12.Juni

Die Vereinten Nationen (UN) geben durch die UN-Kinderrechtskonvention weltweit Kindern das Recht vor wirtschaftlicher Ausbeutung geschützt zu werden. Die UN-Kinderrechtskonvention definiert Kinderarbeit als Tätigkeiten von unter 18-Jährigen, die ihnen schaden oder sie am Besuch einer Schule hindern. In Deutschland ist Kinderarbeit durch das Jugendarbeitsschutzgesetz definiert und erst ab einem bestimmten Alter sind kleinere Tätigkeiten mit gerechter Entlohnung gestattet.

Weiterlesen...

mai17

25.05.2017

US Mahnwache am 23. Mai 2017

Auch diesen Monat haben wir uns am Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle versammelt, um gegen die Todesstrafe in den USA zu demonstrieren. Da zeitglich der Kleidertausch stattfand, waren wir lediglich zu Fünft. Dennoch konnten wir mit unseren Transparenten und Flyern auf uns aufmerksam machen und knapp 100 Unterschriften sammeln. Das Rollenspiel fand dieses Mal leider nicht statt.

Weiterlesen...

Ältere Beiträge findest du in unserem Archiv.